Pinterest-Strategie: Hast Du diese Dinge bereits ausprobiert?

Bist Du auch noch auf der Suche nach der perfekten Pinterest-Strategie? Dieser einen Anleitung, die Dir GENAU sagt, was Du wann und wie tun musst?

 

Dann muss ich Dich leider enttäuschen. Die gibt es leider in der Form nicht. Was es jedoch gibt, sind Richtlinien. Und über eine davon möchte ich in diesem Quick-Tipp sprechen: das Testen von unterschiedlichen Grafiken und Beschreibungen Deiner Pins.

Pin it!

Pinterest-Strategie: darum solltest Du mehrere Pins und Beschreibungen erstellen

Pinterest versteht sich als Traffic-Plattform für “Content-Creators”. Also für Blogger und Shops. Pinterest liebt daher besonders komplett neue Inhalte; also solche Pins, die zu komplett neuen Artikeln führen.

Aber Pinterest liebt auch neue Pins für alte Inhalte!

Unter neuen Pins für alte inhalte versteht Pinterest, dass Du z.B. einen alten Pin erneut mit anderer Beschreibung pinnst, oder aber gleich auch noch eine neue Grafik erstellst.

Diese Pins werden tendenziell besser ausgespielt und haben dementsprechend eine viel größere Chance, Reichweite zu erzielen. Und genau darin liegt Deine Chance. Denn diese neu gepinnten bzw. neuen Pins bringen Dir nicht nur mehr Reichweite, sondern geben Dir gleichzeitig noch die Chance, unterschiedliche Grafiken und Beschreibungen zu testen.

 

Pinterest-Strategie: die Vorteile dieser Strategie

Meine Erfahrung mit Pinterest zeigt, dass Du – wie so ziemlich immer im Online-Marketing – zuerst einmal Daten brauchst, um daraus die “perfekte” Lösung für Dich abzuleiten. Welche Pins funktionieren für Deine Zielgruppe besonders gut? Laufen bestimmte Hashtags besser, als andere? Führen bestimmte Beschreibungen zu besonders häufigen Klicks?

Erstellst du regelmäßig mehrere Pins und pinnst diese, erhältst Du – quasi als Nebenprodukt – genau diese Daten. So lernst Du schnell, welche Grafiken und Beschreibungen für Dich besonders gut funktionieren. Kannst unterschiedliche Überschriften testen usw.

So gewinnst Du wertvolle Hinweise darauf, was Du zukünftig optimieren kannst.

 

So setzt Du diese Pinterest-Strategie zeitsparend um

Jetzt denkst Du vielleicht: tolle Idee, Alina, aber ich fange gerade erst mit Pinterest an. Wenn ich jetzt gleich mehrere Bilder und Beschreibungen für meine Artikel erstellen soll, dann bekomme ich das nie gewuppt.

Kann ich verstehen. Das ist vielleicht auch wirklich ein bisschen viel verlangt.

Statt für alle Deine Artikel gleich mehrere Pins zu erstellen, empfehle ich Dir folgendes:

  • Beginne zuerst mit Deinen 5-10 bislang erfolgreichsten Artikeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch auf Pinterest gut performen ist ziemlich hoch.
  • Für diese erstellst Du gleich mehrere Pins; für alle anderen Artikel erstmal nur maximal einen. So bleibt der Aufwand überschaubar.

 

Und erst, wenn Du soweit einen Rhytmus gefunden hast, beginnst Du schrittweise und auch vor allem für Deine besten Artikel neue Pins und Beschreibungen zu erstellen. So bleibt der Arbeitsaufwand überschaubar.

 

Erstellst Du bereits mehrere Pins pro Artikel? Wie sind Deine Erfahrungen damit? Welche Auswirkungen hatte das für Deine Besucherzahlen?

Mach den Pinterest-Minikurs

In 5 Tagen zu Deinem perfekten Pinterest-Profil, signifikant mehr Besuchern auf Deiner Webseite und einer wachsenden Emailliste!

Melde Dich einfach für meinen wöchentlichen Newsletter an (Du erhältst ihn immer am Mittwoch) – dann bekommst den Pinterest-Minikurs, das Passwort zu meiner Online-Bibliothek und eine exklusive Einladung in meine Facebook-Gruppe zur Begrüßung dazu! (Alles Informationen zum Newsletter findest Du hier und in der Datenschutzerklärung)

Das könnte Dich auch interessieren

Pinterest Pins gestalten – rasant schnell dank eigener Icons

Pinterest Pins gestalten – Rasant schnell dank eigener Icons David Pinterest ist eine sehr visuelle Plattform. Wenn du Pinterest Pins gestalten möchtest, dann gehören Bilder oder Zeichnungen unbedingt dazu. Denn du möchtest mit deinen Pins auffallen - aus der Masse...

Deine ersten 1.000 Follower auf Pinterest bekommen – so geht’s

Deine ersten 1.000 Follower auf Pinterest bekommen - so geht’s Alina Du machst Dir Sorgen, weil Du noch (zu) wenige Follower auf Pinterest hast? Auf Pinterest geht es in erster Linie darum, Traffic für die Webseite zu gewinnen. Aber eben nicht nur. Oder anders...