Pinterest-SEO – meine 7 besten Tipps

Pinterest ist eine wunderbare Möglichkeit für quasi jedes Unternehmen, die eigenen Angebote visuell und inspirierend darzustellen und potenzielle Kunden dadurch auf sich aufmerksam zu machen.

Pinterest ist jedoch auch eine Suchmaschine. Aus diesem Grunde solltest Du dem Thema SEO auch entsprechende Aufmerksamkeit schenken. Hier sind meine 7 Tipps, für erfolgreiches Pinterest-SEO.

#1 Verifiziere Deine Webseite

Die Verifizierung Deiner Webseite sorgt nicht nur dafür, dass du Zugriff auf Pinterest-Analytics erhältst. Sondern damit verbesserst Du auch Dein Ranking im Algorithmus von Pinterest.

Durch die Verifizierung zeigst Du Pinterest, dass Du der Eigentümer Deiner Seite bist und erhöhst somit die Vertrauenswürdigkeit Deiner Seite. Dies steigt im Laufe der Zeit sogar noch an, je mehr Inhalte von Deiner Seite geteilt werden.

Solltest Du Deine Seite also noch nicht verifiziert haben, dann wird es höchste Zeit. Wie es genau geht, kannst Du hier nachlesen.

Pin it!

#2 Achte darauf, dass Dein Profil sichtbar ist

Wenn Dein Pinterest-Profil richtig aufgebaut und SEO-technisch aufbereitet ist, kann auch Google Deine Inhalte indexieren. Eine tolle Sache, wie ich finde. Das klappt allerdings nur, wenn Du Dein Pinterest-Profil nicht versehentlich unsichtbar gemacht hast.

Das kannst Du checken, indem Du unter Mein Profil -> Einstellungen (das ist das Symbol links oben) -> Datenschutz bei Suchvorgängen überprüfst, dass Du nicht versehentlich „Profil vor Suchmaschinen verbergen“ angeklickt hast.

#3 Installiere einen Merken-Button auf Deiner Webseite

Mach es den Leuten so einfach wie möglich, Deine Inhalte auf ihrem Profil zu teilen. Denn je mehr Inhalte von Deiner Seite gepinnt werden, desto besser Dein Ranking im Algorithmus, da Deine Seite hierdurch relevanter und vertrauenswürdiger erscheint.

Hierzu solltest Du unbedingt einen „merken-Button“ (früher „pin-it-Button“) auf Deiner Seite installieren. Dies kannst du entweder per Plugin oder direkt über ein Pinterest-Widget erledigen.

Neben der technischen Ausstattung Deiner Seite empfehle ich Dir auch, Deinen Leser zu sagen, dass Du es gerne siehst, wenn sie Deine Blog-Artikel pinnen. Oftmals kann ein kleiner Hinweis Gold wert sein; die meisten Leser würden die Inhalte zwar pinnen, denken aber einfach nicht darüber nach.

4# Wähle Deine Keywords mit System

Wenn Du gerade erst dabei bist, Dein Pinterest-Profil aufzubauen (oder wenn Du es bislang nicht getan hast), rate ich Dir, Dich intensiv mit Deinen Keywords auseinander zu setzen. Denn je besser Deine Keywords Dein Thema abdecken, desto besser werden Deine Inhalte gefunden.

Der erste Schritt ist also die Identifizierung der Keywords, die die Besucher auf Deine Seite lenken. Ich empfehle Dir zu Beginn  die besten 15-20 Keywords für Deine Nische auszuwählen.

Wie aber findest Du die besten Suchbegriffe für Pinterest?

Hierzu gibt es eine ganz wunderbare Funktion bei Pinterest – der sogenannte Guided Search, der Dich Schritt-für-Schritt zu Deinen besten Keywords führt.

Und so funktionierts:

5

Zuerst gibts Du Deinen Suchbegriff in die Suchleiste in Pinterest ein.

5

Mittels Autovervollständigung bietet Dir Pinterest direkt weitere Suchbegriffe zur Auswahl an.

5

Klickst Du dann auf Enter, erscheint unterhalb der Suchleiste eine Reihe farbiger „Kästchen“ mit Begriffen, die im Zusammenhang mit Deinem Suchwort auch gesucht werden; diese sind nach Häufigkeit von links nach rechts sortiert

5

Klickst Du anschließend auf eines dieser Kästchen, bekommst Du gegebenenfalls noch weiterer Vorschläge, bist Du bei einem wirklich spezifischen Suchbegriff angekommen bist

Wenn Du zum Beispiel den Begriff Schuhe in die Suche eingibst, zeigt die Autovervollständigung Dir zuerst folgende Optionen an:

Wählst Du keine davon aus, sondern suchst nur nach „Schuhe“, erhältst Du folgende Optionen für einen detaillierten Suchbegriff:

Hier siehst Du, dass der Begriff Damen am häufigsten im Zusammenhand mit Schuhe gesucht wird, gefolgt von Hohe usw.

In diesem Beispiel habe ich auf Damen geklickt und dann folgende Auswahl gezeigt bekommen und mich für den Begriff Absatz entschieden.:

Erneut wurden mir mehrere Begriffe zur weiteren Detaillierung meiner Suche angeboten. Aus denen habe ich Sommer gewählt.

Danach wurde mir keine weitere Möglichkeit zur Verfeinerung meiner Suche gegeben. Mein Kennwort war letztlich also Damen Sommerschuhe mit Absatz und ich bekam die hierzu passenden Pins angezeigt.

#5 Nutze Long-Tail Keywords für Dein Pinterest-SEO

Und dies bring mich gleich zum nächsten Punkt. Den long-tail Keywords. Denn hierauf sollte Dein Schwerpunkt bei Deiner Keyword-Wahl liegen. So kannst Du sicherstellen, dass auch wirklich die richtigen Leute Deine Inhalte auf Pinterest finden.

Auch wenn umfassende Keywords verlockend sind, gilt die Regel: je spezifischer Du bist, desto besser, denn je genauer kannst Du Deine Kunden ansprechen.

Ich vergleiche es gerne mit einem Restaurantbesuch. Stell Dir vor, es stehen 2 Restaurants zur Auswahl. Im ersten gibt es 200 verschiedene Gerichte aus quasi jeder Küche der Welt. Bei der Menge an Gerichten, können sie aber leider nicht alles frisch zubereiten, doch der Ruf des Ladens ist trotzdem ganz ok.

Das andere  Restaurant ist ein kleines italienisches Lokal mit überschaubarem Angebot. Die Karte umfasst nur 10 feste Gerichte und eine ständig wechselnde Tageskarte. Es wird immer frisch gekocht und die Gerichte sind von grandioser Qualität.

Wo würdest Du, wenn Du Lust auf ein gutes italienisches Gericht hast, wohl lieber hingehen? Ich nehme mal stark an, zu dem Italiener, der frisch und wunderbar kocht, weil er sich auf wenige Gerichte spezialisiert hat, oder?

#6 Platziere Deine Keywords an allen relevanten Stellen

Mit der richtigen Platzierung Deiner Keywords weiß Pinterest, wann genau es Deine Inhalte ausspielen muss. Achte daher darauf, dass Du Deine wichtigsten Keywords an den relevantesten Stellen in Deinem Profil unterbringst: Deinem Unternehmensnamen und den Namen Deiner Pinnwände.

Ein Blogger, der über Bonsais schreibt z.B. würde hier nicht nur den Namen seines Blogs „Bonsaiworld“ unterbringen, sondern noch ergänzen um „ Bonsai Zucht und Pflege für Anfänger und Fortgeschrittene“.

Und auch seine Pinnwände würde dieser Blogger entsprechend benennen: Bonsai Zucht, Bonsai Pflege usw.

Neben der generellen Keyword-Platzierung im Profil, willst Du ebenfalls darauf achten, Deine Pins durch Keywords suchbar zu machen. Dies erreichst Du durch Keywords:

5

Auf dem Bild

5

In der Überschrift

5

In der Beschreibung

5

Im Alt-Text des Bildes

Daneben empfehle ich Dir unbedingt den Einsatz von Rich Pins, da diese weitere Informationen enthalten und Deine Inhalte somit aufwerten.

#7 Pinterest-SEO bedeutet immer auch Google-SEO

Der Algorithmus von Pinterest bezieht immer auch die Webseite mit ein, auf die Dein jeweiliger Pin verlinkt. Dies fängt an beim herauslesen bestimmter Informationen für Rich Pins und reicht bis zu den Qualitätsmerkmalen, die eine Webseite bekommt, wenn bereits viele Inhalte von ihr auf Pinterest gepinnt wurden.

Daher solltest Du Pinterest-SEO nicht isoliert. betrachten, sondern vielmehr als einen Teil Deiner generellen SEO-Strategie. Greifen beide Bereiche ineinander, wird auch Dein Google-Ranking von Deinem Engagement auf Pinterest profitieren, da Google auch Inhalte von Pinterest indexiert.

Welche Erfolge konntest Du bereits durch den Einsatz von Keywords in Pinterest erzielen? Oder welche Probleme hast Du noch damit? Ich freue mich, von Dir zu hören!

Newsletter

Wöchentliche Tipps & Tricks für mehr Bekanntheit, Leser und Kunden.

In meinem Newsletter zeige ich Dir, wie Du genau die Blog-Artikel schreibst, die in Google auf Seite 1 landen, in Pinterest großartige Reichweite erzielen und Dir genau die richtigen Leser bringen. Nämlich die, die später zu Kunden werden!

Das könnte Dich auch interessieren

Deine ersten 1.000 Follower auf Pinterest bekommen – so geht’s

Deine ersten 1.000 Follower auf Pinterest bekommen - so geht’s Alina Du machst Dir Sorgen, weil Du noch (zu) wenige Follower auf Pinterest hast? Auf Pinterest geht es in erster Linie darum, Traffic für die Webseite zu gewinnen. Aber eben nicht nur. Oder anders...

Pinterest: diese Überschriften werden besonders oft geklickt

Pinterest: diese Überschriften werden besonders oft geklickt Alina Wenngleich Dich natürlich auch Reichweite auf Pinterest langfristig weiterbringt, ist Dein vorrangiges Ziel sicher, Klicks zu erzielen und dadurch Blog-Leser und Webseiten-Besucher zu gewinnen. Doch...

Pinterest-Strategie: Hast Du diese Dinge bereits ausprobiert?

Pinterest-Strategie: Hast Du diese Dinge bereits ausprobiert? Alina Bist Du auch noch auf der Suche nach der perfekten Pinterest-Strategie? Dieser einen Anleitung, die Dir GENAU sagt, was Du wann und wie tun musst?   Dann muss ich Dich leider enttäuschen. Die gibt es...