4 Tage Freebies-Serie

21 tolle Google-Chrome-Extensions, die Dir helfen, massiv Zeit zu sparen

Vermutlich bist Du – so wie ich auch – spätestens dann auf den Google Chrome Browser umgestiegen, als Du begonnen hast zu bloggen. Denn nicht nur funktionieren viele Features vieler Seiten nicht in anderen Browsern, Google hat auch noch diese tollen kleinen Extensions – Apps, die Dir das Leben in vielerlei Hinsicht leichter machen.

Es gibt Extensions für ungefähr jede Lebenslage: sie helfen Dir zu pinnen, herauszufinden, wie die hübsche Schriftart auf der Webseite heißt, usw.. Damit machen sie Dein Leben in vielen Fällen bedeutend leichter und ersparen Dir Zeit. Eine Menge Zeit. Und die können wir ja alle gut gebrauchen ;-).

 

Doch bevor ich Dir nun meine 21 Favoriten vorstelle, möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass dieser Artikel Teil der 4 Tage Freebies-Serie ist, in der ich Dir die besten gratis-Ressourcen für Online-Unternehmer im Netz vorstelle. Sieh Dir also unbedingt auch die anderen Teile an:

Pin it!

1 MailTag

MailTag ist ein tolles Email-Feature, dass Dir 2 Dinge erlaubt, die bei Emails wirklich hilfreich sind: Tracking und Follow up

Das Tracking-Feature zeigt Dir, wer und wann Deine Emails bereits geöffnet hat und auch, ob diese Person einen Anhang der Email geklickt hat. Eine Funktion, die wirklich hilfreich ist, wenn Du z.B. Gastartikel pitcht oder Journalisten kontaktierst.

Denn auch wenn die allermeisten Blogger und Journalisten auf ernst gemeinte Pitches entsprechend reagieren, kann es vorkommen, dass einer darunter ist, der Deine Mail leider nicht öffnet.

Noch besser finde ich allerdings die Pingback-Funktion, die Dich dabei unterstützt, eine Art Autoresponder aufzusetzen, der automatisch Rollo up-Mails versendet, wenn Du keine Antwort auf Deine Anfrage erhältst.

Denn – seien wir ehrlich – wir all wissen, wie wichtig gerade das Follow Up ist. Und dennoch geht es irgendwie im allgemeinen Tagesgeschäft wieder und wieder unter. Diese Extension hilft Dir, das zu verhindern.

 

2 Video Speed Controller

Diese feine Extension gibt Dir die Möglichkeit fast jedes Video mit erhöhter Geschwindigkeit ablaufen zu lassen. 1,5x, 2,5x oder sogar 5,0x so schnell.

Das klingt erstmal ulkig, funktioniert aber ganz gut und spart Dir eine Menge Zeit, wenn Du Dir z.B. ein informatives Facebook-Live ansehen willst. Denn auch wenn Video-Formate toll sind und zu recht mehr und mehr zunehmen, sie haben einen ganz großen Haken: es braucht unfassbar viel Zeit, sie sich anzusehen.

Texte kannst Du überfliegen, Videos nicht. Und genau dafür ist der Speed Controller eine tolle Sache.

 

3 One-Tab

Wenn Du ein wenig bist, wie ich, dann hast Du garantiert auch immer mindestens 10 Tabs gleichzeitig geöffnet. Das ist natürlich an sich kein Problem, macht Deinen Browser aber unübersichtlich und langsam.

Und genau hier kommt OneTab ins Spiel. Es verwandelt Deine unzähligen Tabs in eine übersichtliche Leseliste. Du kannst einzelne Tabs daraus aufrufen oder löschen. Echt praktisch.

 

4 Loom

Mit Loom kannst Du Bildschirmaufnahmen erstellen. Und zwar sowohl von Deinem Bildschirm, Deiner Webcam oder beidem gleichzeit. Hinzu kommt, dass Du Dein Video direkt teilen, aber auch herunterladen kannst. Dies gibt Dir unzählige Möglichkeiten, die Extension zu nutzen.

Natürlich kommen Aufnahmen mit Loom nicht an Camtasia oder Screenflow heran, dennoch ist es ein tolles Tool für „das Video zwischendurch“, weil Du damit Deine Videos einfach viel schneller teilen kannst: Du bekommst direkt eine URL wohingegen Du mit „den anderen Programmen“ jedes Video zuerst hochladen musst.

 

5 Timer

Ein Problem jedes Selbstständigen ist sicher die „Zeitkontrolle“. Wie schnell bist Du auf Facebook versackt, wenn Du eigentlich nur mal eben etwas checken wolltest? Genau – sehr schnell und – wenn es blöd läuft – auch sehr lange.

Ein kleiner Helfer, der Dich daran erinnerst, dass Du eigentlich besser gerade am neuen Blog-Artikel arbeiten solltest, tut Deiner Produktivität sicher gut. Und genau das tut Timer.

Was mir gefällt:

  • Der Klingelton ist nicht zu nervig oder laut
  • Du kannst bis zu 4 Zeiträume einstellen
  • Du kannst jeden Intervall mit nur einem Klick stoppen, pausieren oder neu starten

Übrigens kannst Du diese Extension auch nutzen, um Deine Zeit zu tracken, wenn Du herausfindenden willst, wie lange Du eigentlich für bestimmte Aufgaben benötigst. Ich mache das gelegentlich, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo meine Zeit bleibt. Sehr erhellend ;-).

 

6 Save To Pocket

Ein Grund, warum ich dazu neigte 700 Tabs gleichzeitig offen zu haben, ist meine Leseliste. Oft stolperte ich über interessante Inhalte und öffnete sie in einem neuen Tab, um sie so für „später zu speichern“.

Das spare ich mir nun – dank Save To Pocket. Denn nun speichere ich interessante Inhalte einfach für später in der Extension und kann sie dann lesen, wenn ich Zeit dafür habe.

Das meiste, ich bin ja ehrlich, lese ich letztlich sowieso nicht mehr. Aber dank der Leseliste, habe ich nun alles an einem Platz und nicht 300 Tabs offen, die letztlich doch nur ungelesen geschlossen werden.

 

7 Tailwind-App

Ich nutze mittlerweile sowohl BoardBooster, als auch Tailwind für Pinterest. Dabei -ganz ehrlich – ist die Chrome-Extension DER Faktor, der Tailwind interessant macht. Denn so geht es einigermaßen fix, Pins zu planen.

Ich nutze Tailwind insbesondere für die Gruppenpinnwände, in denen ich bin und das ausschließlich mit Hilfe der Extension. So kann ich „mal eben“ die Pins planen, ohne das mühsam in Tailwind tun zu müssen.

 

8 Momentum

Und nochmal die vielen Tabs (ich erkenne hier echt ein Problem ;-)): eine tolle Extension, die Dir hilft, die neuen Tabs einigermaßen zu vermeiden ist Momentum. Du siehst nicht nur jeden Tag eine neue, wunderschöne Landschaftsaufnahmen, die Extension bietet weitere tolle Dinge:

  • Du kannst dort einen „Focus of the day“ setzen – quasi ein Tagesziel
  • Du bekommst jeden Tag ein neues Zitat gezeigt
  • Du erhältst einen Wetterbericht für Deine Gegend
  • Du kannst es als To Do-Liste nutzen

 

9 Trello

Wenn Du Trello nutzt, dann ist diese Extension ein absolutes Muss. Denn damit kannst Du mal eben eine Card oder einen Task in Deinen Trello-Boards ergänzen. Das geht viel schneller, als das in Trello direkt zu machen und eignet sich daher besonders für Blog-Artikel-Ideen, die Dir zwischendurch einfallen. Oder für Deine To Do-Liste.

 

10 Trello Next Step

Und noch eine Trello-Extension: Mit Hilfe von Next Step veränderst Du im Grunde genommen die Darstellung Deines Boards in Trello. Denn diese Extension zeigt Dir immer das als nächstes anstehende To Do auf Deinem Board an, ohne, dass Du eine Card öffnen musst.

 

11 Facebook Pixel Helper

Für alle die unter uns, die mit dem Facebook-Pixel arbeiten (z.B. für Facebook-Ads), ist diese Extension ein toller kleiner Helfer. Denn so siehst Du sofort, ob Dein Pixel auch arbeitet und Daten für Dich sammelt.

Du siehst übrigens auch, wenn jemand anderes Dich pixelt ;-).

 

12 Eyedropper-Tool

Eine – wie ich finde – unverzichtbare Extension. Denn mithilfe dieser kleinen Pipette, kannst Du ganz einfach den Farbcode eines Elements auf einer Webseite, in einem Bild etc. bestimmen.

Besonders hilfreich ist diese Extension, wenn Du gerade dabei bist, Dein Branding zu entwerfen. Nimm ein schickes Bild und picke Deine Farben einfach mit Hilfe des Eyedropper-Tools heraus.

So erstellen übrigens auch Grafiker diese super toll aussehenden Grafiken: sie beginnen mit einem Bild und nutzen einen oder mehrere Farbtöne aus diesem Bild für die Schrift – dank des Eyedropper-Tools ganz simpel und easy gemacht!

 

13 Full Page Screenshot

Dir wird es sicher ähnlich gehen, wie mir: manchmal landest Du auf einer Seite und denkst: „Wow, die ist aber gelungen.“ Entweder, weil Dich das Design so anspricht. Oder die Texte besonders toll sind.

Ich sammle solche Seiten als Designvorlagen für mich. So bekomme ich gute Ideen, wie ich eigene Seiten, Landingpages usw,. gestalten könnte.

Hierzu erstelle ich einfach mit Hilfe der Full Page Screenshot-Extension einen Screenshot dieser Seite und speichere sie mir ab. So entsteht nach und nach eine kleine Bibliothek und immer wenn ich eine neue Seite erstelle, hole ich mir hier Anregungen.

 

14 Google Docs offline

Mit Hilfe dieser Extension kannst Du Google Docs auch offline nutzen. Toll Z.B. im Zug oder Flugzeug oder aber, wenn Du einfach mal das Internet ausmachen willst.

 

15 Facebook Screen Sharing

Hast Du Dich schonmal gefragt, wie Du in einem Facebook-Live Deinen Bildschirm teilen kannst, wenn Du weder Ecamm noch BeLive oder Zoom nutzt? Dann kommt hier Deine Lösung! Mit Hilfe dieser Extension geht es auch im „normalen“ Facebook-Live.

Eine tolle Lösung, denn Screensharing macht es in vielen Fällen so viel leichter, Deinen Zusehern etwas zu zeigen.

 

16 Lastpass

Passwörter. Die Hölle der modernen Technik. Ständig brauchst Du neue. Dann sollen sie natürlich kompliziert sein und Du willst für jedes Tool ein anderes nutzen. Schön und gut. Doch wie bitte sollst Du sie Dir alle merken?

Lastpass bietet eine Lösung und speichert Deine Passwörter ab.

Und wenn Du eine VA engagierst, kannst Du mit der Bezahlversion sogar Deine Passwörter mit ihr teilen, ohne dass sie sie je erfährt. Keine schlechte Sache, wie ich finde.

 

17 Whatfont

Bist Du schonmal auf einer Seite gelandet, wo Dir die Schriftarten oder die Kombination davon super gefallen haben? Doch dann kam natürlich gleich die Frage auf: „Welche sind das bloß?“

Hier hilft Dir WhatFont weiter. Fahre einfach mit der Maus über die Schrift und schon bekommst Du nicht nur die Schriftart angezeigt, sondern die Schriftgröße und Farbe gleich mit.

Aber Achtung: das klappt nur bei den Schriftarten auf einer Webseite. Solche, die Teil einer Grafik, also eines Bildes, sind, kann das Tool nicht erkennen.

 

18 BuiltWith Technology Profiler

Als ich mein Business gestartet habe, hatte ich null Komma gar keine Ahnung von Webseiten, WordPress usw.. Geschweige denn, welches Theme nun sinnvoll wäre für mich und warum.

Geholfen hat mir dann die Recherche mit diesem tollen Tool, das mir für alle Seiten, die mir gefielen, Plattform, Theme und Plugins angezeigt hat. So bin ich letztlich bei Divi gelandet und habe damit rein zufällig das beste rausgepickt. Und das nur, weil ich mit Hilfe dieses Tools gesehen habe, dass alle Seiten, die mir gefielen, damit gebaut waren.

 

19 Page Ruler

Ein hilfreiches kleines Tool, dass Dir dabei hilft, Abmessungen eines Bildes herauszufinden. Nicht gerade eine Extension, die ich ständig verwende, doch manchmal finde ich sie echt hilfreich.

 

20 TubeBuddy for YouTube

Lädst Du Videos auf YouTube hoch? Dann brauchst Du diese tolle Extension. TubeBuddy zeigt Dir alle Tags an, die jemand im Zusammenhang mit Deinem Video verwenden könnte, so dass Du Deine Videos richtig taggst und damit besser findbar machst.

Außerdem gibt es eine Reihe weiterer tolle Features:

  • Du kannst „Sammeländerungen“ damit vornehmen und so alle Deine Videos gleichzeitig bearbeiten
  • Du kannst professionelle Thumbnails für Deine Videos damit erstellen, inklusive Screenshots und Text-Overlays
  • Du kannst eine Liste Deiner Abonnenten und ihrer Social Media-Profile herunterladen
  • Du bekommst Analysen der Channels Deiner Mitbewerber
  • Und und und

 

21 Pinterest Merken-Button

Last, but not least, die Pinterest-Extension.

Ich nutze sie immer, wenn ich einen Pin direkt auf meine Pinterest-Pinnwände speichern möchte und finde, die Extension funktioniert viel besser als jeder Pin it-Button auf der Webseite.

 

Der einzige kleine Nachteil an Google Chrome-Extensions

Ein kleines Wort der Warnung möchte ich noch kurz zu dem einzigen kleinen Nachteil der Extensions loswerden: Je mehr Du davon benutzt, desto langsamer wird Dein Browser. Stelle also nur die Extensions an, die Du regelmäßig nutzt und setze alle anderen auf Inaktiv.

Um Deine Extensions zu verwalten, klickst Du einfach in Google Chrome oben rechts auf die 3 Punkte, dann auf „weitere Tools“ und dann auf „Erweiterungen“ und schon hast Du eine Übersicht aller Deiner Extensions und kannst sie an- oder ausstellen.

Und das wars. Meine liebsten 21 Extensions, die mir vieles in meiner täglichen Arbeit erleichtern.

 

Hier bekommst Du die Extensions

Alle genannten Extensions für Chrome – und viele weitere – kannst Du Dir hier herunterladen. 

 

Welche Extensions nutzt Du? Fehlt eine wichtige auf der Liste? Oder konnte ich Dir einen tollen Tipps mitgeben?

Newsletter

Wöchentliche Tipps & Tricks für mehr Bekanntheit, Leser und Kunden.

In meinem Newsletter zeige ich Dir, wie Du genau die Blog-Artikel schreibst, die in Google auf Seite 1 landen, in Pinterest großartige Reichweite erzielen und Dir genau die richtigen Leser bringen. Nämlich die, die später zu Kunden werden!

Das könnte Dich auch interessieren